über uns

wer wir sind.

unsere Vision

«Wir bieten ein attraktives Sportangebot für alle Altersgruppen. Wir schaffen ein Umfeld, das unsere Mitglieder anspornt, damit wir sportlich erfolgreich sind und Freude an der Bewegung haben. Wir pflegen aktiv Freundschaft, Geselligkeit und unsere Kernwerte.»

Weshalb eine Vision wichtig ist

Unsere Vision bildet die Grundlage von allem, was wir tun. Wir schaffen eine Umgebung, in der jeder Mensch die Chance hat, sich weiterzuentwickeln.

Ein wichtiges Element ist das Knüpfen von Beziehungen: Dabei stützen wir uns auf Freundschaft und Geselligkeit, um gemeinsam aktiv zu sein, Ideen auszutauschen, Chancen in die Tat umzusetzen und konkrete Ergebnisse zu erzielen.

Unsere Verpflichtung

Der Stadtturnverein ist in Wil eine dynamische Sportorganisation mit einem polysportiven Angebot. Wir wollen die sportliche Betätigung der Bevölkerung mit einem vielseitigen Sportangebot und damit die Freude an Bewegung und die Pflege der Gemeinschaft fördern und unterstützen.

Daraus ergeben sich zwei Angebotsschwerpunkte: einerseits die bewegungsorientierte polysportive Förderung und Bewegung, andererseits leistungsorientierte sportliche Ziele und Wettkampfvorbereitung als Einzelsportler:in oder im Team.

Als polysportiver Sportverein bieten wir allen Mitgliedern ihren Bedürfnissen und Fähigkeiten angepasste Bewegungsmöglichkeiten. Unser Angebot richtet sich an Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Dabei stehen individuelles Leistungs-Niveau und sportliche Ziele im Vordergrund, nicht das Alter. Im Stadtturnverein sollen sich alle wohlfühlen getreu unserem Leitspruch «Aus Freude an Bewegung».

Unser Fokus

Wir sind ein Bestandteil der lokalen Lebenskultur (Gemeinde und Region) und damit ein fester und unverzichtbarer Faktor der lokalen Gesellschaft. Wir setzen uns für die Interessen unseres Vereins gegenüber Sport, Politik und Wirtschaft ein, vertreten diese und fördern die gemeinschaftliche Anerkennung sowie Positionierung in der Öffentlichkeit.

Unsere Mitglieder

Wir sind offen für alle Interes­sierten, welche sich von unserem breit­gefächer­ten Sport­angebot ange­sprochen fühlen und sich mit unseren Kern­werten identi­fizieren.
Wir be­handeln alle Mit­glieder gleich­wertig und fördern den gegen­seitigen Respekt und die gegen­seitige Aner­ken­nung. Wir pflegen einen engen Kontakt mit den Erziehungs­berechtigten unserer Jugend­mitglieder.

Der Stadt­turnverein ist politisch, kulturell und konfes­sionell unabhängig und bietet seinen Mitgliedern neigungs-, leistungs- und alters­gerechten Sport an.

Wir bestärken die bei uns aktiven Menschen, sowohl als Mitglieder und Teil­nehmer als auch als engagierte Mit­arbeiter. Wir helfen mit, Ressourcen und fach­bezogene sowie personen­bezogene Kompe­tenzen zu entwickeln und gezielt indivi­duelle Talente, moto­rische genauso wie soziale, zu fördern.

Bild Diagramm zur prozentualen Aufteilung der Funktionsträger:innen
Bild Diagramm zur prozentualen Aufteilung der Funktionsträger:innen
Bild Diagramm zur prozentualen Aufteilung der Funktionsträger:innen
Bild Diagramm zur prozentualen Aufteilung der Funktionsträger:innen

Was wir tun

Mit einem vielfältigen Angebot im Breiten-, Wettkampf- und Leistungs­sport (gemäss Swiss Olympic) sowie Einzel- und Teamsport sprechen wir Kinder, Jugendliche, Männer und Frauen aller Altersgruppen aber auch Familien während des ganzen Lebenszyklus an.

Das bestehende Angebot von aktuell gegen 60 wöchentlichen Trainings­einheiten wird konti­nuierlich mit Blick auf die Bedürfnisse aller Alters­gruppen optimiert und aufeinander abgestimmt. Neuen Sport­arten und Sport­trends stehen wir offen gegenüber.

Wir fördern den Wettkampf­sport und den Leistungs­sport. Wir wollen unsere leistungs­orientierten Mitglieder durch Ausbildungs- und Wettkampf­möglichkeiten, qualifizierte Leitende und gezielte Trainings­angebote optimal unter­stützen und ihnen die erfolgreiche Teilnahme an Wettkämpfen ermöglichen und auf die Aufnahme in regionale und nationale Kader vorbereiten.

Wir bieten vielseitige, qualitativ hochstehende und den Ansprüchen angepasste Trainings­möglichkeiten an, welche von motivierten und kompetenten Leitenden geleitet werden.

«Für jede Lebenslage und jedes Bewegungsbedürfnis ein Angebot» am Beispiel Turnen.
Unsere Angebots-Philosophie
Basis FTEM Schweiz
(Sport- & Athlet:innenentwicklung)

Unsere Funktionsträger:innen

«Menschen bewegen, Ergebnisse erzielen»

Bessere Ergebnisse erfordern Engagement und innovatives Denken, gepaart mit einem breiten Spektrum an Fähigkeiten, Erfahrungen und Perspektiven. Diese Attribute zeichnen unsere Funktionsträger:innen aus: In jedem Bereich fördern sie unseren anhaltenden sportlichen Erfolg und unsere positive Wirkung auf die Gesellschaft.

Die Ausbildung unserer Leitenden und Funktionsträger:innen geniesst einen hohen Stellenwert. Wir unterstützen und fördern sie individuell bei der Nutzung des qualitativ hochstehenden Aus- und Weiterbildungs­angebots des Bundesamtes für Sport BASPO (J+S, esa) und der Verbände.

Freiwilligenarbeit ist eine der wichtigsten Ressourcen des Stadtturn­verein. Dienstleistungen können ohne Ehrenamtliche und Freiwillige nicht erbracht werden.

Jedes (Aktiv-)Mitglied sowie die Erziehungsberechtigten unserer Nachwuchsmitglieder werden deshalb angehalten, an Vereinsanlässen Freiwillige mitzuhelfen.

Bild Diagramm zur prozentualen Aufteilung der Funktionsträger:innen
Bild Diagramm zur prozentualen Aufteilung der Funktionsträger:innen

Unsere Kultur

Wie wir unsere Vision und unsere Strategie umsetzen

Soziales Miteinander gewährleisten

Wir tragen im Rahmen des sozialen Austausches unter den Sporttreibenden und den sich bei uns ehrenamtlich Engagierenden zu einem sozialen Miteinander bei.

Damit werden gesellschaftliche Grundwerte, wie zum Beispiel Ethik, Würde, Gerechtigkeit, Verantwortung, Respekt und Toleranz gefördert. Hier treffen sich Menschen verschiedenster sozialer und nationaler Herkunft, um gemeinsam sportlich aktiv zu sein, sich ehrenamtlich für die Vereinsziele zu engagieren und demokratisch an der Vereinsentwicklung zu partizipieren.

Unsere Kernwerte sind die Basis für unser Handeln und unsere Vereinskultur die Art und Weise wie wir die Dinge angehen.

icon core values

Teamgeist

Wir teilen Kenntnisse, Erfahrungen und Emotionen und verfolgen gemeinsame Ziele. Daraus entstehen Einigkeit und Solidarität und wir sind motiviert im sportlichen und gesellschaftlichen Bereich etwas gemeinsam zu erreichen. Innerhalb unseres Vereins, insbesondere in der Nachwuchsförderung, tragen wir alle dazu bei, dass jeder Fortschritte macht und wächst.

Respekt

Sport ist eine Schule fürs Leben. Wir fördern Selbstachtung indem wir uns um Körper und Geist kümmern. Wir respektieren Andere und sind offen für unterschiedliche Auffassungen, sei es im Bezug zur Persönlichkeit oder zu den sportlichen Möglichkeiten. Wir anerkennen und schätzen die ehrenamtlichen Tätigkeiten.

Bewegung und Wettbewerb

Adrenalin ist der Antrieb an unsere Grenzen zu gehen und Fortschritte zu machen oder ganz einfach fit zu bleiben. Der Wettbewerb macht es möglich, das Erlernte in die Praxis umzusetzen und uns mit anderen zu messen. Wir setzen uns anspruchsvolle Ziele.

Lebensqualität

Um die Liebe zum Sport zu kultivieren, bleiben wir fröhlich, schliessen uns einer grossen Familie an, kümmern uns um unsere Gesundheit und sind offen für Veränderungen. Sport hält unseren Körper und Geist im Gleichgewicht und ermöglicht uns soziale Kontakte und die Zusammengehörigkeit zu pflegen.

Leidenschaft und Engagement

Die Leidenschaft steht im Mittelpunkt unserer sportlichen Aktivitäten. Sie gibt uns die Energie und die Motivation, uns zu engagieren, nicht aufzugeben und weiterzukommen. Diese Leidenschaft wollen wir auch nach aussen tragen. Sie führt zu einem persönlichen und freiwilligen Engagement. Wir setzen unsere Kompetenzen im Dienste des Vereins, einer Mannschaft oder der Gemeinschaft ein.

Unsere Vereinskultur beinhaltet drei Elemente

Pfeiler

  • Z

    Anerkennung und Wertschätzung

    Der Erfolg unserer Arbeit steht und fällt mit dem Engagement jedes einzelnen. Motivation entsteht durch einen unterstützenden organisatorischen Rahmen, durch Vertrauen und durch das Gefühl wichtig zu sein, also durch Anerkennung und Wertschätzung. Unsere Vereinsorganisation ermöglicht Rahmenbedingungen für engagierte Mitglieder damit diese motiviert und engagiert mitarbeiten.

  • Z

    Vereinfachung und Effizienz

    Wir sind agil, digital und gehen rasch auf Mitglieder- und Funktionsträger:innen-Bedürfnisse ein. Wir setzen unsere Ressourcen effizient ein und kombinieren die besten Ideen zu guten Lösungen.

  • Z

    Gesunde Finanzen

    Wir legen Wert auf eine vorausschauende Finanzierung. Diese verschafft uns Flexibilität im Umgang mit erwarteten und unerwarteten Ereignissen und einen einzigartigen Wettbewerbsvorteil

Prizipien

  • Z

    Mitglieder im Zentrum

    Die Bedürfnisse unserer Mitglieder stehen im Mittelpunkt von allem, was wir tun.
  • Z

    Vernetzen

    Menschen, Ideen und Möglichkeiten zusammenbringen und damit Erfolge erzielen.

  • Z

    Individuelle Entwicklung und Förderung

    Wir bestärken die bei uns aktiven Menschen, sowohl als Mitglieder und Teilnehmer als auch als engagierte Mitarbeiter. Wir helfen mit, Ressourcen und fachbezogene sowie personenbezogene Kompetenzen zu entwickeln und gezielt individuelle Talente, motorische genauso wie soziale, zu fördern.

  • Z

    Selbständigkeit und Kreativität

    Durch die klare Umschreibung des Aufgabenbereiches wird dem Funktionsträger ein Maximum an Selbständigkeit eingeräumt.

  • Z

    Delegation

    Aufgaben bzw. die verschiedenen Rollen innerhalb einer Funktion können und sollen delegiert werden.

Verhaltensweise

  • Z

    Eigenverantwortung mit Engagement

    Initiative ergreifen

    • Ich stehe zu dem, was ich sage und tue.
    • Ich übernehme Verantwortung und setze um.
    • Ich interveniere, wenn etwas nicht richtig ist.
  • Z

    Zusammenarbeit und Loyalität

    Ein Verein, ein Team

    • Ich vertraue anderen und helfe ihnen, erfolgreich zu sein.
    • Ich biete gemeinsam mit meinen Kolleg:innen Lösungen als «ein Verein».
    • Ich fördere Vielfalt, Integration und Fairness im ganzen Verein.
  • Z

    Innovation

    Jeden Tag besser werden

    • Ich nutze jede Gelegenheit, Dinge zu verbessern.
    • Ich gebe anderen Feedback und fordere es auch aktiv ein.
    • Ich lerne aus jedem Erfolg und Misserfolg.

Ethik (Statuten Art. 4)
Doping (Statuten Art. 5)

In einer sich rasant wandelnden, globalisierten Welt leisten Sportvereine in der Schweiz einen unverzichtbaren Beitrag zu einer nachhaltigen, auf ethischen Grundsätzen aufgebauten Entwicklung unserer Gesellschaft. Dies erfordert ein verantwortliches Handeln abgestützt auf Ehrlichkeit, Transparenz, Integrität, Partizipation und Professionalität als Prinzipien der guten Vereinsführung. Vorstände, Funktionsträger:innen und OKs ermöglichen uns sportlich aktiv zu sein, Sportanlässe zu besuchen und gar Sieger zu erküren. Deshalb ist es wichtig, dass sich all jene aber auch Erziehungsberechtige und Athlet:innen entsprechend verhalten und somit die Werte unseres Sports, den «Spirit of Sport» leben und pflegen. Der Stadtturnverein setzt sich für einen erfolgreichen, respektvollen und fairen Breiten- und Leistungssport ein. Dafür hat er Verhaltenskodizes und Verhaltensregeln basierend auf der Ethik-Charta und dem Ethik-Statut des Schweizer Sports sowie dem Leitbild des Stadtturnverein erstellt. Diese definieren die Art und Weise, wie der Stadtturnverein seine Vereinstätigkeit ausübt. Sie definieren die Grundsätze und Usanzen, welche für alle Mitglieder, Funktionsträger:innen, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie für die Vorstands-Mitglieder verbindlich sind und konsequent eingehalten werden müssen. Durch deren Umsetzung wird unter anderem der Schutz der Integrität, der Individualität und der Unversehrtheit unserer Mitglieder und der uns anvertrauten Kinder und Jugendlichen gewährleistet.

Verhaltens- und Ethik-Kodizes Stadtturnverein

basierend auf Sport-Förderungsverordnung (SpoFöV) Regelungsthemen gemäss Art. 72d Abs. 1 Bst. a: Vorgaben betreffend Verhaltensweisen

  • Verhaltenskodex Athlet:innen (Mitglieder)
  • Verhaltenskodex Leitende
  • Verhaltenskodex Funktionsträger:innen
  • Verhaltenskodex Erziehungsberechtigte
  • Verhaltensregeln Erziehungsberechtigte
  • Verhaltensregeln Kinder & Jugendliche für Leitende
  • Regeln für die Vereinskultur

Verhaltenspflichten

Demokratische Grundsätze; Integrität; ausgewogene Geschlechtervertretung; Einbezug von Interessengruppen; Transparenz und Rechenschaftspflicht, um der Gefahr von Selbstgefälligkeit, Vetternwirtschaft und Missbrauch Einhalt zu gebieten und damit eine Missachtung der Regeln des fairen und sicheren Sports auch bei den Mitgliedern oder Teilnehmern an sportlichen Wettkämpfen zu verhindern.

Verantwortungsvolle Führung

(Good Governance)

Bei der Führung unseres Vereins stützen wir uns auf einen robusten Governance-Rahmen und starke Prinzipien und lassen uns von Integrität leiten.

Dabei berücksichtigen wir die Bestimmungen des Bundeamtes für Sport (BASPO) und deren Sport­förderungs­verordnung sowie der Umsetzungs­richtlinien von SwissOlympic.

(basierend auf der Sportf­örderungs­verordnung – SpoFöV – Regelungs­themen gemäss Art. 72d Abs.1 Bst. b: Vorgaben betreffend Good Governance)

Factsheet Sportförderungsverordnung (swissolympic.ch)

Organisation und Struktur

Vorstand Verein (Statuten Art. 87 & ff):

Der Vorstand Verein ist das Führungsorgan des Stadtturnvereins. Er ist gegenüber der Mitgliederversammlung verantwortlich.
Link «das Team»

Projektgruppen (Statuten Art. 98)

Für besondere Aufgaben können durch den Vorstand Verein Projektgruppen gebildet werden. Diese sind gegenüber dem Vorstand Verein zur Rechenschaft verpflichtet.

Mitgliederrat (Statuten Art. 80 & ff.)

Der Mitgliederrat des Stadtturnvereins ist für alle Angelegenheiten zuständig, die nicht in den Aufgabenbereich der Mitgliederversammlung fallen.

Der Mitgliederrat überwacht die Geschäftsführung des Vorstand Verein und berät diesen in wichtigen Angelegenheiten auf Vereinsebene. Zu diesen wichtigen Aufgaben gehören u.a. wirtschaftliche Fragen des Stadtturnvereins sowie mitgliederbezogene Themen.

Ordentliche Mitgliederversammlung (Statuten Art. 59 & ff.)

Die ordentliche Mitgliederversammlung ist das oberste Organ des Stadtturnvereins.

Spartenversammlung (Statuten Art. 103 & ff.)

Dringend zu fassende Beschlüsse einer Sportsparte können der Spartenversammlung zur Entscheidung vorgelegt werden.

Revision

Die Mitgliederversammlung wählt mindestens zwei Rechnungsrevisoren oder eine juristische Person für eine Amtszeit von drei Jahren (Statuten Art. 99).

Im Sinne der Gewaltentrennung dürfen die Revisoren keine Funktionsträger des Stadtturnvereins sein (Statuten Art. 100).

Regelwerk

Die Statuten sind das ranghöchste konstitutionelle Dokument des Stadtturnverein. Sie regeln Name, Sitz, Zweck des Vereins, die obersten Vereinsorgane und Rechnungsabschlüsse.
Gültig seit 1. Mai 2022

Das Organisationshandbuch beschreibt Ziel und Organisation des Stadtturnverein Wil. Es beinhaltet die wichtigsten Punkte, und definiert die Schnittstellen, die es für eine reibungslose Organisation der Vereinstätigkeiten benötigt. Ziel ist es, einen möglichst guten Überblick über die Tätigkeiten zu erlangen.

Organigramm

Reglemente, Konzepte

Gute Organisation und Verwaltungsführung

Transparenz

Veröffentlichung:

Amtszeitbeschränkung Leitungsorgan

Statuen Art. 89 Abs. 2: . Die maximale Amtszeit ist auf zehn Jahre beschränkt.

Verhinderung von Interessenkonflikten

Im Sinne der Gewaltentrennung dürfen die Revisoren keine Funktionsträger des Stadtturnvereins sein (Statuten Art. 100).

Verhaltenskodizes

Mitbestimmungsrechte von Athlet:innen bei den sie betreffenden Themen

Spartenversammlungen

Einbezug der Erziehungsberechtigten

Statuten Art 103 Abs 4 Vertretung der Erziehungsberechtigten: Die Sportsparten können eine Vertretung der Erziehungsberechtigten mit vollem Stimm- und Wahlrecht einsetzen

Spartenreglement Turnen

weitere organisatorische Massnahmen und Kontrollinstrumente zur Verhinderung von Verstössen gegen Verhaltenspflichten

Verhaltenskodizes

Umweltverhalten

Leitbild «Ethik und Umweltverhalten»: Bei sportlichen Aktivitäten bevorzugen wir öffentliche Verkehrsmittel und Fahrgemeinschaften gegenüber individuellen privaten Transporten.

Spesenreglement «2.2 Fahrten mit Privatwagen»: Die Kosten für den Gebrauch des privaten Motorfahrzeuges oder des Taxis werden nur vergütet, wenn durch deren Benützung eine wesentliche Zeit- und/oder Kostenersparnis resultiert bzw. die Verwendung der öffentlichen Verkehrsmittel (z.B. wegen notwendigen Materialtransporten) unzumutbar ist. Entsprechend dem Leitbild sind, wenn immer möglich Fahrgemeinschaften zu organisieren.

Prävention im Bereich Unfälle und Sportverletzungen

Finanzinformation

Veröffentlichung der relevanten Einnahmequellen (Mitgliederinfo)

Datenschutz (Statuten Art. 39 & ff.)

Der Stadtturnverein nimmt Datenschutz ernst und behandelt seine Mitgliederdaten mit äusserster Sorgfalt, damit geschützte Daten ohne Einverständnis des Mitglieds nicht an die Öffentlichkeit oder in falsche Hände geraten.

Einverständniserklärung Datenschutz – Foto- und Videoaufnahmen

Datenschutzerklärung

Datenschutzrichtlinien

Unsere Geschichte

Über 160 Jahre Fortschritt und Veränderung

Seit der Gründung des Turnverein Wil im Jahre 1859 hat sich der Verein immer wieder den aktuellen Veränderungen im Sport und der Gesellschaft gestellt. Verschiedene heute noch aktive Vereine sind aus dem Stadtturnverein Wil entstanden. Die nachstehende schematische Darstellung bietet einen Überblick über einige der wichtigsten Veränderungen unserer über 160-jährigen Vereinsgeschichte.

Im Fokus

Sieg am Herbstcup

Sieg am Herbstcup

Am Ende der Saison, zuhause in der Lindenhofturnhalle, überzeugten die Wiler Geräteturnerinnen und –turner am Herbstcup. In der Kategorie Knaben K1-4 holten sich Jonas Moser, Nico Brändle, Jano Brunner und Linus Moser den Sieg.  Denkbar knapp neben dem Podest...

weiterlesen